Schulzeit in Leipzig

Leipzig-Großzschocher

Großzschocher ist ein Stadtteil im Südwesten Leipzigs und liegt an der Weißen Elster. Bis 1897 war es eine eigenständige Gemeinde. Der Orstteil hat eine Fläche von ca. 15,4 km² und ca. 8.732 Einwohner. Im Zentrum befindet sich die sehenswerte Apostelkirche. Vor dem zweiten Weltkrieg existierte auch ein Schloss.
Im Jahre 1571 wurde ein Großteil des damaligen Dorfes durch einen starken Blitzeinschlag zerstört. In der Umgebung gibt es einige künstlich angelegte Seen, die aus den ehemaligen Braunkohlegruben entstanden sind.
Wie sich der Stadtteil in den letzten Jahrzehnten verändert hat könnt ihr nun auf den Unterseiten "Alte & neue Ansichten" sowie "Weitere Ansichten" nachschauen.

Online seit 28. November 2008


nach Oben